Camper sind die wohl größte Konsumentengruppe der Petroleumöfen. Auf fast jedem Campingplatz wird sich der ein oder andere mit Petroleum betriebene Ofen finden. Der Einsatz des Petroleumofens beim Camping bietet natürlich einige Vorteile, insbesondere den, dass die regelmäßige Luftzufuhr von außen zur Vermeidung etwaiger Vergiftungsrisikos einfach zu gewährleisten ist.

Ist man auf der Suche nach einem Ofen, der sich zum Heizen beim Camping eignet, entscheiden sich die meisten zwischen Gas- und Petroleumöfen. Beide haben bestimmte Vor- und Nachteile.

Geeignete Camping-Petroleumöfen

Fujix Petroleumheizung
Toolland TC84100
Tolland Petroleumheizung
Qlima R4224TC

Vor- und Nachteile von Petroleumöfen für Camping

Zur Petroleumausführung ist zu sagen, dass sie generell einfach und relativ preiswert erhältlich sind. Gerade im französischen Raum sind sie in jedem Bau- aber auch in den meisten Supermärkten preisgünstig erhältlich. In deutschen Baumärkten dürften die Preise jedoch etwas höher sein und teilweise sogar Gasherde eine kostengünstigere Alternative darstellen.

Einige Nutzer berichten auch, dass beim Petroleumofen die Abgase für Campingnachbarn störend sein könnten, da sie unangenehm riechen. Dieses Problem dürfte aber mit entromantisiertem Petroleum der mittleren Qualitätsklasse bereits behoben sein. Ein großer Vorteil des Petroleumofens ist, dass er schnell in der Lage ist, auch größere Zelte vollständig zu beheizen und dabei die Luft nicht austrocknet.

Vor- und Nachteile von Gasöfen

Auch das Heizen mit einem Gasofen beim Camping bietet viele Vorteile, so ist es eine beispielsweise im Vergleich zum Elektroheizer eher kostengünstige Methode, Zelt oder Wohnwagen zu erhitzen. Ein Nachteil des Gasofens beim Campen besteht leider in dem großen Gewicht der benötigten Gasflaschen.

Gerade wenn ein längerer Campingurlaub geplant ist, ist unbedingt einzuberechnen, dass eine Propangasflasche mit einem Gewicht von 11 Kilogramm lediglich ein paar Tage ausreicht, um auf normaler Stufe zu heizen, danach muss sie ausgetauscht werden. Die meisten größeren Campingplätze stellen aber Auffüll- oder Tauschstationen für Propangasflaschen bereit, der Aufwand lässt sich also begrenzen.

Kontaktieren Sie uns

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search